21 Lieder für die Teenager-Disco, von Hip-Hop, Charts bis Indie-Rock

Von DJ Rewerb | DJ Playlist

21 Lieder für die Teenager-Disco, von Hip-Hop, Charts bis Indie-Rock

Seit drei Monaten lege ich bei einer Party für Zwölf- bis Fünfzehnjährige auf. Bei diesen Partys habe ich ganz viel neue Musik kennen gelernt.

Zunächst konnte ich den Musikgeschmack von Teenagern nur theoretisch einschätzen.

Also warnte ich den Veranstalter vor, dass ich bei der ersten Party sehr viel dazu lernen muss. Und so war es dann auch. Zum Glück hatte Justin Bieber gleich zwei Lieder in den Top-20 platziert. So konnte ich wenigstens damit punkten.

Mit diesen 21 Liedern rockst du jedes Publikum zwischen zwölf und 15 Jahren. In eckigen Klammern steht jeweils die Tonart in Camelot-Schreibweise sowie die Geschwindigkeit in Beats Per Minute dahinter:

  1. Silentó – Watch Me (Whip/Nae Nae) [4A/140 BPM]Hier bei Amazon anhören

  2. EFF – Stimme [1A/122 BPM]Hier bei Amazon anhören

  3. Rihanna ft. Drake – Work [1B/93 BPM]Hier bei Amazon anhören

  4. Fifth Harmony ft. Kid Ink – Worth It [5A/100 BPM]Hier bei Amazon anhören

  5. Shawn Mendes – Stitches [3A/150 BPM]Hier bei Amazon anhören

  6. Justin Bieber – Sorry [4A/100 BPM]Hier bei Amazon anhören

  7. Major Lazer ft. Nyla & Fuse ODG – Light It Up (Remix) [8A/108 BPM]Hier bei Amazon anhören

  8. One Direction – Drag Me Down [5A/138 BPM]Hier bei Amazon anhören

  9. Jason Derulo ft. Jennifer Lopez & Matoma – Try Me [5B/100 BPM]Hier bei Amazon anhören

  10. Flo Rida – My House [6A/94 BPM]Hier bei Amazon anhören

  11. Felix Jaehn ft. Jasmine Thompson – Ain't Nobody (Loves Me Better) (Extended) [7A/118 BPM]Hier bei Amazon anhören

  12. Mark Forster – Flash mich (Single) [9A/90 BPM]Hier bei Amazon anhören

  13. Zara Larsson – Lush Life (Alex Adair) [5A/107 BPM]Hier bei Amazon anhören

  14. Jonas Blue ft. Dakota – Fast Car (Club) [11A/124 BPM]Hier bei Amazon anhören

  15. Cro – Einmal um die Welt [11A/80 BPM]Hier bei Amazon anhören

  16. Mark Ronson ft. Bruno Mars – Uptown Funk [7A/115 BPM]Hier bei Amazon anhören

  17. Walk The Moon – Shut Up And Dance [3B/128 BPM]Hier bei Amazon anhören

  18. David Guetta ft. Nicki Minaj, Bebe Rexha & Afrojack – Hey Mama (Extended) [9A/86 BPM]Hier bei Amazon anhören

  19. Meghan Trainor – Lips Are Movin [9B/139 BPM]Hier bei Amazon anhören

  20. Justin Bieber – What Do You Mean? [4B/125 BPM]Hier bei Amazon anhören

  21. Omi ft. Nicky Jam – Cheerleader (Felix Jaehn) [12B/118 BPM]Hier bei Amazon anhören

Ab der zweiten Party fühlte ich mich schon deutlich sicherer. Denn ein Trend erkannte ich während des ersten Abends. Besonders gut kommt Musik zwischen 80 bis 105 BPM an sowie Titel jenseits der 137 BPM. Das ist insofern merkwürdig, weil ich die Regel kenne, dass Musik jenseits der 134 BPM zunehmend untanzbar wird.

Jedenfalls kommen Chart-Lieder zwischen 124 und 128 BPM bei Teenager deutlich schlechter an, als bei einem Publikum jenseits eines Alters von 21 Jahren.

Jimdo

Außerdem fiel mir auf, dass die Jugendlichen extrem schnell von neuer Musik erfahren. Nach der ersten Party bemerkte ich, dass sich die Jugendlichen Titel wünschten, die zum größten teil erst zwei Wochen später in die Verkaufscharts einstiegen.

Die Halbwertszeit der Top-Songs ist entsprechend kurz. Während Hulapalu von Andreas Gabalier bei der ersten Party noch ein Brecher war, eignet sich der Song mittlerweile eher für das Vorprogramm.

Auf den Flyern war ein Feld für Musikwünsche vorgesehen. Und die Mädels und Jungs schütteten mich mit Liedwünschen zu. Die Hälfte der genannten Interpreten kannte ich noch nicht einmal.

Pro Künstler sind nicht nur die Top-Single-Auskopplungen gefragt, sondern auch alternative Titel des aktuellen Albums. Bei Shawn Mendes ist das zum Beispiel "Something Big" als Nachfolgehit zu Stitches.

Jimdo

Kennst du weitere Lieder, die besonders bei Teenagern gefragt ist? Schreibe deinen Song-Tipp bitte als Kommentar.

Weitere DJ-Playlisten mit jeweils 21 Liedern findest du hier:

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Dabei will ich dir als virtueller DJ-Mentor helfen.

(14) comments

Kommentar hinzufügen