Die Hits der 80er, die du auf einer Party spielen kannst, dünnen sich langsam aus. Dennoch stammen unglaublich viele Top-Songs aus den Achtzigern.

Im Laufe dieses Jahrzehnts landeten insgesamt 96 Künstler einen Nummer 1 Hit. Damit sind die 1980er Jahre etwas abwechslungsreicher als die Neunziger.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Was lief in den 80ern?

Einige Songs wurden vom Staub der Geschichte zugedeckt. Zumindest halt ich die früheren Hits von Oliver Onions, Gottlieb Wendehals, Mike Krüger und Thom Pace für nicht mehr Party-tauglich.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Wiederum andere Lieder garantieren selbst heute noch volle Tanzflächen. Bei Whitney Houston – I Wanna Dance with Somebody, Kaoma – Lambada und Falco – Der Kommissar gebe ich dir Brief und Siegel, dass die Gäste tanzen werden.

Und mit Soft Cell – Tainted Love sowie Depeche Mode – People Are People hast du zwei Titel, um Pop & Wave für ein breites Publikum zu spielen.

Ganz zu schweigen von den NDW Hits wie Major Tom von Peter Schilling und Nena mit 99 Luftballons. Denn die Neue Deutsche Welle liegt natürlich ebenfalls Mitten in den Achtzigern.

Erfolgreichster Song der 80er?

In den Achtzigern gibt es einen ganz klaren Sieger, wenn es darum geht, welches Lied am längsten auf Position 1 der Charts verblieb.

Der Gewinner ist:
„Bobby McFerrin – Don’t Worry, Be Happy“

Schließlich ist es ein Gute-Laune Lied. Wobei erstaunlich ist, wie es Bobby McFerrin mit einer A-cappella-Nummer sogar als Erster auf Platz 1 der us-amerikanischen Hot 100 Billboard Charts schaffte.

Nr 1 Hits der 80er

Aber jetzt kommen wir erst einmal zu gesamten Liste aller Nummer 1 Hits der Achtziger.

Platz Interpret – Titel Jahr Nr. 1 für
1 Bobby McFerrin – Don’t Worry, Be Happy 1988 20 Wochen
2 Culture Club – Do You Really Want to Hurt Me 1982 14 Wochen
3 Paul Young – Come Back and Stay 1983 14 Wochen
4 Gottlieb Wendehals – Polonäse Blankenese 1981 13 Wochen
5 F. R. David – Words 1982 11 Wochen
6 ABBA – Super Trouper 1980 10 Wochen
7 Kaoma – Lambada 1989 10 Wochen
8 Lipps, Inc. – Funkytown 1980 10 Wochen
9 Phil Collins – Another Day in Paradise 1989 10 Wochen
10 Rick Astley – Whenever You Need Somebody 1987 10 Wochen
11 Mysterious Art – Das Omen (Teil 1) 1989 9 Wochen
12 Thom Pace – Maybe 1980 9 Wochen
13 David Hasselhoff – Looking for Freedom 1989 8 Wochen
14 Duran Duran – The Wild Boys 1984 8 Wochen
15 Electronica’s – Dance Little Bird 1981 8 Wochen
16 Elton John – Nikita 1985 8 Wochen
17 Falco – Jeanny, Part 1 1986 8 Wochen
18 Goombay Dance Band – Sun of Jamaica 1980 8 Wochen
19 Nino de Angelo – Jenseits von Eden 1984 8 Wochen
20 Ofra Haza – Im Nin’alu 1988 8 Wochen
21 Peter Schilling – Major Tom (völlig losgelöst) 1983 8 Wochen
22 Spider Murphy Gang – Skandal im Sperrbezirk 1982 8 Wochen
23 The Bangles – Walk Like an Egyptian 1986 8 Wochen
24 Kim Carnes – Bette Davis Eyes 1981 7 Wochen
25 Opus – Live Is Life 1985 7 Wochen
26 Robin Beck – First Time 1989 7 Wochen
27 Stars on 45 – Stars on 45 1981 7 Wochen
28 Visage – Fade to Grey 1981 7 Wochen
29 Barbra Streisand – Woman in Love 1980 6 Wochen
30 Bee Gees – You Win Again 1987 6 Wochen
31 Chris Norman – Midnight Lady 1986 6 Wochen
32 Laid Back – Sunshine Reggae 1983 6 Wochen
33 Laura Branigan – Self Control 1984 6 Wochen
34 Level 42 – Lessons in Love 1986 6 Wochen
35 Milli Vanilli – Girl You Know It’s True 1988 6 Wochen
36 Modern Talking – You’re My Heart, You’re My Soul 1985 6 Wochen
37 Oliver Onions – Santa Maria 1980 6 Wochen
38 Paul Hardcastle – 19 1985 6 Wochen
39 Pet Shop Boys – It’s a Sin 1987 6 Wochen
40 Pet Shop Boys – Always on My Mind 1988 6 Wochen
41 Robin Gibb – Juliet 1983 6 Wochen
42 Stevie Wonder – I Just Called to Say I Love You 1984 6 Wochen
43 a-ha – Take on Me 1985 5 Wochen
44 Andy Borg – Adios Amor 1982 5 Wochen
45 Desireless – Voyage, voyage 1987 5 Wochen
46 Frank Duval & Orchestra – Angel of Mine 1981 5 Wochen
47 Frankie Goes to Hollywood – Relax 1984 5 Wochen
48 Kajagoogoo – Too Shy 1983 5 Wochen
49 Madonna – La Isla Bonita 1987 5 Wochen
50 MC Miker G & Deejay Sven – Holiday Rap 1986 5 Wochen
51 Mike Krüger – Der Nippel 1980 5 Wochen
52 Nicole – Ein bißchen Frieden 1982 5 Wochen
53 Paul McCartney & Stevie Wonder – Ebony & Ivory 1982 5 Wochen
54 Richard Sanderson – Reality 1987 5 Wochen
55 Roland Kaiser – Santa Maria 1980 5 Wochen
56 Roxette – The Look 1989 5 Wochen
57 Tauchen-Prokopetz (DÖF) – Codo … düse im Sauseschritt 1983 5 Wochen
58 Taylor Dayne – Tell It to My Heart 1988 5 Wochen
59 Whitney Houston – I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me) 1987 5 Wochen
60 Bruce & Bongo – Geil 1986 4 Wochen
61 Earth & Fire – Weekend 1980 4 Wochen
62 Europe – The Final Countdown 1986 4 Wochen
63 Evelyn Thomas – High Energy 1984 4 Wochen
64 Falco – Rock Me Amadeus 1985 4 Wochen
65 France Gall – Ella, elle l’a 1988 4 Wochen
66 Fred Sonnenschein und seine Freunde – Ja, wenn wir alle Englein wären 1981 4 Wochen
67 Geier Sturzflug – Bruttosozialprodukt 1983 4 Wochen
68 Giorgio Moroder – Reach Out 1984 4 Wochen
69 Jermaine Jackson & Pia Zadora – When the Rain Begins to Fall 1984 4 Wochen
70 Marc Almond & Gene Pitney – Something’s Gotten Hold of My Heart 1989 4 Wochen
71 Modern Talking – Cheri, Cheri Lady 1985 4 Wochen
72 Modern Talking – Brother Louie 1986 4 Wochen
73 Modern Talking – Atlantis Is Calling (S.O.S. for Love) 1986 4 Wochen
74 OMD (Orchestral Manoeuvres in the Dark) – Maid of Orleans 1982 4 Wochen
75 Pet Shop Boys – Heart 1988 4 Wochen
76 Pierre Cosso & Bonnie Bianco – Stay 1987 4 Wochen
77 Pink Floyd – Another Brick in the Wall, Pt. 2 1980 4 Wochen
78 Real Life – Send Me an Angel 1984 4 Wochen
79 Sandra – (I’ll Never Be) Maria Magdalena 1985 4 Wochen
80 Status Quo – In the Army Now 1986 4 Wochen
81 Tears for Fears – Shout 1985 4 Wochen
82 Tina Turner – We Don’t Need Another Hero 1985 4 Wochen
83 Alphaville – Big in Japan 1984 3 Wochen
84 Depeche Mode – People Are People 1984 3 Wochen
85 Falco – Der Kommissar 1982 3 Wochen
86 Gazebo – I Like Chopin 1983 3 Wochen
87 Jive Bunny & the Mastermixers – Swing the Mood 1989 3 Wochen
88 Joe Dolce Music Theatre – Shaddap You Face 1981 3 Wochen
89 Koreana – Hand in Hand 1988 3 Wochen
90 Mel & Kim – Showing Out (Get Fresh at the Weekend) 1987 3 Wochen
91 Rick Astley – Never Gonna Give You Up 1987 3 Wochen
92 Rod Stewart – Baby Jane 1983 3 Wochen
93 Band Aid – Do They Know It’s Christmas? 1985 2 Wochen
94 Falco – Coming Home (Jeanny Part 2, ein Jahr danach) 1986 2 Wochen
95 Frankie Goes to Hollywood – Rage Hard 1986 2 Wochen
96 Guillermo Marchena – My Love Is a Tango 1988 2 Wochen
97 John Farnham – You’re the Voice 1987 2 Wochen
98 Kylie Minogue – I Should Be So Lucky 1988 2 Wochen
99 Markus – Ich will Spaß 1982 2 Wochen
100 Mel & Kim – Respectable 1987 2 Wochen
101 Murray Head – One Night in Bangkok 1985 2 Wochen
102 Olivia Newton-John & ELO – Xanadu 1980 2 Wochen
103 Peter Kent – It’s a Real Good Feeling 1980 2 Wochen
104 Soft Cell – Tainted Love 1981 2 Wochen
105 Whitney Houston – One Moment in Time 1988 2 Wochen
106 ABBA – One of Us 1982 1 Woche
107 Frankie Goes to Hollywood – Two Tribes 1984 1 Woche
108 Modern Talking – You Can Win If You Want 1985 1 Woche
109 Nena – 99 Luftballons 1983 1 Woche
110 Phil Collins – In the Air Tonight 1981 1 Woche
111 The Fat Boys & Chubby Checker – The Twist 1988 1 Woche
112 The Flying Pickets – Only You 1984 1 Woche

Was ist die erfolgreichste Single der 80er?

Insgesamt blieb „Don’t Worry, Be Happy“ in Deutschland 26 Wochen in den Charts. Davon dominierte der Song 20 Wochen die Nummer 1 Position. Wobei jeweils 10 Wochen ins Jahr 1988 und 1989 entfielen.

Über den Jahreswechsel konnten auch die folgenden beiden Interpreten ihre Songs auf Platz 1 halten. Culture Club und Paul Young schaffen so jeweils 14 Wochen auf Platz 1.

Der Song „Do You Really Want to Hurt Me“ von Culture Club stieg im Jahr 1982 ein und dominierte den ersten Platz zunächst für 7 Wochen. Und im Folgejahr 1983 hängt die Band um Frontmann Boy George noch einmal 7 Wochen dran.

Dann übernahm Paul Young Ende des Jahres 1983 für 7 Wochen den ersten Platz der Singlecharts. Im Jahr 1984 setzte er seinen Erfolg mit „Come Back and Stay“ für weitere 7 Wochen fort.

80er Hits: Liste aller Nr 1 Hits der Achtziger aus den Charts
80er Hits: Liste aller Nr 1 Hits der Achtziger aus den Charts

Wie viele Nummer 1 Hits pro Jahr?

Über das ganze Jahrzehnt betrachtet, geht die Zahl der Nummer 1 Titel zunächst zurück. Im Jahr 1980 schafften insgesamt 12 Lieder eine Spitzenposition. Diese Zahl sinkt bis 1983 auf elf Titel pro Jahr.

Im Jahr 1984 springt die Anzahl unterschiedlicher Titel auf 14 und das bleibt auch im Folgejahr so.

Ab Mitte des Jahrzehnts sinkt der Wert leicht ab, auf 13 unterschiedliche Nummer 1 Titel pro Jahr. Und im Jahr 1989 sinkt die Anzahl auf einen historischen Tiefststand von nur 9 Titeln.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Zunächst hätte ich das auf den Fall der Berliner Mauer geschoben. Was sich natürlich als falsch entpuppt, weil die Zeit nach dem 9. November 1989 bis zum Jahreswechsel einfach viel zu kurz war.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Bei genaueren Hinsehen wird allerdings deutlich, dass drei Lieder das letzte Jahr der Achtziger dominierten, zumindest Chart-technisch

Die Erfolge von Bobby McFerrin, Kaoma und Phil Collins blockierten die Charts schlichtweg für weitere Lieder. Nimmt man zwei weitere erfolgreiche Lieder des Jahres 1989 hinzu, dominieren nur fünf Titel die Charts für 47 Wochen. Da blieb einfach wenig Luft für andere Künstler.

Wer lieferte die meisten Hits der Achtziger?

Die Sieger des Jahrzehnts mit den meisten Nummer 1 Hits heißen Modern Talking. Aus heutiger Perspektive sind Dieter Bohlen und Thomas Anders Kultfiguren und Pop-Idole, ganz klar.

Der „Cheri, Cheri Lady“ hat dank der Reminiszenz von Capital Bra selbst im Original wieder Rückenwind bekommen. Im Jahr 2019 veröffentlichte der Deutschrapper seine Version „Cherry Lady“.

In den Achtzigern sah der Kult um Modern Talking jedoch noch etwas anders aus. Häufig wurde die Musik des Duos als einfallslos und peinlich belächelt. Vielleicht war es auch einfach nur Neid. Denn Modern Talking schafften in diesem Jahrzehnt ingesamt fünf Nummer 1 Songs.

Damit liegt das Duo mit genau einem Titel in Führung vor Falco. Der Wiener Ausnahmesänger belegt zwischen 1982 und 1986 insgesamt 4 Mal eine Nr. 1 Position.

Welche Lieder kamen 1980 bis 1989 raus?

Bei der Anzahl an Nummer 1 Songs folgen danach Frankie Goes to Hollywood und Pet Shop Boys mit jeweils 3 Titeln. Auf zwei Top-Songs kommen ABBA, Mel & Kim, Phil Collins, Rick Astley und Whitney Houston.

Und 87 weitere Bands, Interpreten und Songwriter konnten sich über mindestens einen Hit auf Platz 1 freuen. Wobei das keineswegs nur typische One Hit Wonder waren, wie Ofra Haza, Stars on 45 oder Pierre Cosso und Bonnie Bianco. Ganz im Gegenteil, die Liste reicht von A-ha, über Elton John, Madonna, Paul Young bis zu Stevie Wonder und Tina Turner.

Herausragend finde ich den Song „Live Is Life“ von Opus. Das Lied solltest du spielen, wenn du alle Leute zum Mitsingen bringen willst.

Ich finde es beeindruckend wie die österreichische Band selbst nach knapp 37 Jahren nicht müde wurde diese Hymne auf der Bühne zu zelebrieren. Sänger Herwig Rüdisser begründete es damit, dass dieser Song über die Tantiemen bis zum heutigen Tag die vier Familien der Bandmitglieder finanziell versorgt.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Immer wieder bauten sie überraschende neue Elemente ein. Bis Opus im Jahr 2021 ihre Auflösung verkündeten und ein letztes Konzert in Graz spielten.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Weitere Hits als Playlisten für DJs

Weitere DJ Playlisten mit Musik aus den 80ern findest du hier, jeweils mit 21 Liedern:

Und die besten Hits aus allen Jahrzehnten findest du hier:

80er Hits: Liste aller Nr 1 HITS der Achtziger aus den Charts
80er Hits: Liste aller Nr 1 HITS der Achtziger aus den Charts
Scroll to Top