Die Geschichte von Destination Calabria geht so: Alex Gaudino ist Produzent, Labelbetreiber und A&R aus Italien, der ab den frühen 1990er-Jahren umtriebig ist.

Nebenbei remixed er Künstler wie Mousse T. und arbeitet mit der Sängerin Crystal Waters zusammen, die zuvor mit "Gypsy Woman" und "100 % Pure Love" bereits international erfolgreich war.

Zusammen mit Waters entsteht "Destination Unknown", das 2003 veröffentlicht wird und vor allem in den Clubs angesagt ist.

Drei Jahre später nimmt Alex Gaudino die Gesangs-Spuren des Stücks, peppt das Instrumental etwas auf und arbeitet das markante Saxophon aus "Calabria" von Rune mit ein, einem erfolgreichen Stück aus dem Jahr 2003.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Diese Mashup-Version der beiden Tracks betitelt er logischer Weise "Destination Calabria" und landet damit seinen größten Hit. Inklusive Chart-Platzierungen in mehreren Ländern und Heavy Rotation in den Clubs. Eine gute Idee, die Alex Gaudino da hatte – quasi das Beste aus zwei Welten zu kombinieren.

Scroll to Top