Wer hätte darauf gewettet, dass ein deutsches Schlager-Lied nach 37 Jahren weltweit die Clubs erobert? Armand Van Helden und A-Trak (aka Duck Sauce) vollbringen das Wunder.

Manchmal kommen sehr viele Zufälle zusammen, so wirkt die Entstehungsgeschichte auf den ersten Blick.

Dieser Original Song steckt hinter Barbra Streisand

Heinz und Jürgen Huth veröffentlichten 1973 unter ihrem Bandnamen Nighttrain den Song „Hallo Bimmelbahn„:

Erste Cover Version von Boney M.

Sechs Jahre später verwurstete Frank Farian Melodie und Refrain in „Boney M – Gotta Go Home“ (1979):

Duck Sauce – Barbra Streisand

Und weitere drei Jahrzehnte später loopen Armand Van Helden und A Trak (aka Duck Sauce) die Background-Vocals über den kompletten „Barbra Streisand“ Song und rocken damit jeden Club:

Platz 1 der iTunes-Charts dürfte die Rente der Huth-Brüder jedenfalls aufbessern!

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Wer erfand Duck Sauce?

Duck Sauce tauchte mit „Barbra Streisand“ quasi aus dem Nichts auf. Wenn wir genau aufgepasst hätten, wäre dir im Jahr 2009 der Song „aNYway“ aufgefallen. Dieses Lied entstand im Gründungsjahr des Duos.

Fast ein Jahr später erschien „Barbra Streisand“. Der Song kletterte weltweit in die Top 10 der Musikcharts. In Deutschland hielten sich Duck Sauce ganze 36 Wochen in den Charts. Wobei sie es bis auf Platz 3 schafften. Bemerkenswert ist, dass sie in ihrem Heimatländern USA und Kanada nicht ganz so großen Anklang fanden.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Nahezu unbemerkt blieb die Tatsache, wie lange das Lied bereits fertig produziert in der Schublade lag. So erinnere ich mich an einen Auftritt von A-Trak beim Ultra Music Festival in Miami. Dort spielte er „Barbra Streisand“ im März 2010, um den Song bei einem Live-Publikum zu testen. Erst ein halbes Jahr später erschien die Single auf dem Markt.

Denkbar einfach sind die Song Lyrics, denn Liedtext wäre vielleicht etwas übertrieben:

Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh
Barbra Streisand
Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh Ooh

Jetzt könnte man meinen Frau Streisand wäre nicht besonders davon angetan, dass ihr Name in einem Popsong zitiert wird. Doch sie beweist Humor und das Gegenteil ist der Fall. In einem Interview mit der New York Times sagt Streisand, sie „fühle sich geschmeichelt“.

Seit ihrem Überraschungshit ist es wieder ruhig um das Duo „Duck Sauce“ geworden. Im Jahr 2014 veröffentlichten sie noch das Studioalbum „Quack“ auf dem Label Fools Gold. Seitdem sind sowohl Armand Van Helden wie auch A-Trak als Solomusiker und DJs weitaus aktiver.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Trotzdem dürfte es keinem der beiden langweilig werden, denn hinter dem Plattenlabel Fools Gold steckt Alain Macklovitch (aka A Trak). Darüber arbeitet er mit Größen wie Crookers und Kid Cudi zusammen.

„Barbra Streisand“ hörst du als achten Track im im Houseschuh Dezember-Mix 10.12.

Scroll to Top