3 Tipps für einen dauerhaften Nachschub an Gigs

Von DJ Rewerb | DJ Tipps

DJ Booking, 3 Tipps für konstante Neuaufträge, gegen Churn RateDas DJ-Leben ist ein stückweit mit der Arbeit freiberuflicher IT-Beratern vergleichbar. Hast du keine Aufträge, dann telefonierst du dir die Finger wund, um Gigs an Land zu ziehen.

Und wenn du dir erst einmal ausreichend viele Gigs erarbeitet hast, dann hast du plötzlich keine Zeit mehr, um Neukunden zu akquirieren.

Im Laufe der Zeit werden die Aufträge wieder weniger und das DJ-Business dümpelt vor sich hin. Erst dann setze ich mich wieder auf den Hosenboden und fange von vorne an. An diesem Punkt bin ich gerade.

Warum bin ich so blöd? Ist es Faulheit, oder zunächst das schöne Gefühl ein gefragter DJ zu sein?

So verlierst du Gigs, im Laufe der Zeit

Immer wieder vernachlässige ich in Booking-Hochphasen die Basisarbeit mit potenziellen Auftraggebern ins Gespräch zu kommen.

Die Konsequenzen wirken sich sehr zeitversetzt aus. Ich merke erst heute, was ich vor sechs Monaten nicht getan habe. Vielleicht liegt darin die Gefahr, weil natürlich auch die Belohnung in Form von Aufträgen auf sich warten lässt.

Ein gewisser Schwund an DJ-Gigs ist normal. Im Nachtleben der hippen Szene-Discotheken gibt es eine hohe Fluktuation. Läden schließen überraschend, Geschäftsführer wechseln häufig und mit dem nächsten Verantwortlichen stimmt die Chemie vielleicht nicht mehr so gut. Außerdem beträgt die Halbwertszeit eines Szene-Clubs nur wenige Jahre, danach hat sich das Konzept meist abgenutzt und ist nicht mehr neu.

Wie kann ich diesem Abwärtstrend begegnen?

Mein neues Konzept gegen den Booking-Schwund habe ich mir bei freiberuflichen IT-Consultants abgeschaut. Auch sie kämpfen gleichzeitig an unterschiedlichen Fronten: Neue Auftraggeber finden und gleichzeitig für bestehende Auftraggeber arbeiten. Doch, wie teilt man seine Zeit am besten auf?

Die folgenden drei Aufgaben habe ich nach dem Zeitaufwand sortiert.

1. Bestandskunden pflegen

Bleibe mit bestehenden Kunden in Kontakt. Damit bleibt dein Name im Gespräch, in einer Location in der du vielleicht auch nur ab und zu auflegen wirst. Das ist der einfachste Weg, weil ich alle Ansprechpartner in der Discothek bereits kenne.

2. Frühere Anfragen nach verfolgen

Mir passiert es sehr oft, dass jemand wegen einer Party anfragt, die erst in einem halben Jahr stattfinden wird. In der Zwischenzeit tue ich nichts, und warte ab. Es ist bequemer. Dabei müsste ich mir nur eine Erinnerung im Kalender setzen, um gelegentlich nach dem Stand der Planung zu fragen.

3. Neukunden-Akquise

Darum dreht sich alles in meiner DJ-Tipp-Serie "Wie bekomme ich Gigs".

Churn Rate – Ein bißchen Schwund gibt's immer

Im IT-Umfeld heißt der Verlust an zahlenden Kunden "churn rate". Übersetzt ins Marketingdeutsch ist die Rede von Kundenverlustrate oder Abwanderungsquote (Link zu Wikipedia).

Dabei verhalten wir uns auch selbst so, wenn wir zum Beispiel die Internet-Provider wechseln, das Zeitungsabo kündigen oder den Strom bei einem neuen Anbieter beziehen.

Problematisch wird das für mein DJ-Business, wenn ich im Laufe der Jahre mehr Aufträge verliere als ich Neuaufträge bekommen kann.

Wie sorgst du für einen konstanten Auftragsnachschub? Ich bin gespannt auf deinen Tipp, gerne als Kommentar weiter unten auf dieser Seite.

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Als virtueller DJ-Mentor will ich dir als DJ helfen.