Als DJ einen Künstlernamen finden

Von DJ Rewerb | Business

Als DJ einen Künstlernamen findenDir einen Künstlernamen zuzulegen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Erfolg. Überlege dir gut, wie du dich in Zukunft in der Öffentlichkeit nennen möchtest. Dein DJ-Name wird dich deine ganze Karriere lang begleiten.

Irgendwie ist die Suche nach einem DJ-Namen wie den passenden Namen für dein Kind zu finden. Für Kindernamen gibt es Vornamen-Bücher. Für DJ-Namen existieren noch keine Künstlernamen-Bücher.

Du bist jetzt schon einige Zeit als Deejay aktiv, deine Musik klingt einzigartig und du begeisterst deine Fans. Bist du trotzdem noch nicht da, wo du gerne sein möchtest?

Einen einzigartigen DJ-Namen zu haben, ist für viele DJs das Ziel. Wobei sich die Gründe für einen coolen Künstlernamen ähneln:

  • Ich will unverwechselbar werden

  • Ich möchte bekannt werden

  • Ich werde meinen Namen als Marke aufbauen

Was macht einen guten Künstlernamen aus?

Wie du den passenden DJ-Namen findest, zeige ich dir auf dieser Seite. Zumindest verrate ich dir meine besten Tipps, um dir bei der schwierigen Namensentscheidung zu helfen.

Berühmte DJs und ihre richtigen Namen

Fangen wir mit einer kurzen Checkliste an.

Jeden Punkt dieser Checkliste solltest du für jede deiner Namensideen durchgehen. So kannst du ganz einfach die Spreu vom Weizen trennen, weil nur wenige Künstlernamen alle Tests bestehen werden.

  • Der Name passt zu dir

  • Der Name wird auch noch in zehn Jahren zu dir passen

  • Du kannst den Namen einfach aussprechen

  • Der Name ist einfach zu merken

  • Jeder versteht den Namen auf Anhieb, ohne dass du ihn buchstabieren musst

  • Der Name ist kurz genug, um beschreibend zu sein

  • Der Name ist nicht zu lang

  • Dein Name wird von deiner Zielgruppe verstanden

  • Dein Name wird auch im Ausland verstanden

  • Dein Name hat als Wort in keiner Sprache eine negative Bedeutung

  • Es ist kein Insiderwissen notwendig, um den Namen zu verstehen

Nachdem du den perfekten Namen gefunden hast, solltest du noch einige wichtige Punkte klären, bevor du unter deinem neuen Pseudonym so richtig durchstarten kannst.

  • Der Name enthält keine Sonderzeichen, Nummern, Umlaute

  • Die Schreibweise deines Namens enthält keine unerwünschten Buchstabenkombinationen

  • Der Name ist nicht als Marke registriert

  • Die Internetadresse ist frei

  • Die Social-Media-Seiten mit deinem Wunschnamen sind alle frei

Damit kennst du die meisten Stolpersteine bei der Namenssuche.

Welche Künstlername passt zu mir?

Im Folgenden zeige ich dir, wie dir schnell viele Namen einfallen werden.

Schreibe dir zunächst alle Ideen auf. Bewerte noch nichts, sondern sammle möglichst viele Ideen.

Wie heißt du?

Eine der ersten Fragen von Gästen, die dich gut finden, ist: Wie ist dein DJ-Name?

Über den idealen DJ-Namen lässt sich streiten, falls es so etwas wie einen "perfekten" Namen überhaupt gibt. Sicherlich sollte jeder Name, jede Geschäftsbezeichnung und auch dein Künstlername ein paar Basisanforderungen und Kriterien erfüllen.

Allerdings wirst du Fehler bei der Namenswahl machen. Und trotzdem wirst du Erfolg haben. Bitte behalte diesen Zusammenhang im Hinterkopf, wenn ich einige Namensbeispiele bekannter DJs analysiere.

Mit meinem heutigen Wissen, würde ich mich bestimmt nicht mehr "DJ Rewerb" nennen. Und auch meinen Podcast würde ich nicht mehr Houseschuh nennen.

Dabei habe ich viel erreicht, mit diesen nicht ganz perfekten Namen. Vielleicht fallen mir die negativen Punkte deshalb immer wieder auf, weil ich keine Namens-Checkliste zur Verfügung hatte.

Brainstorming, um Ideen zu sammeln

Deine Suche nach einem DJ-Namen ist eine ganz persönliche Reise, die Spaß machen soll. Denke einmal über dich, dein Leben und all die Dinge nach, die dich ausmachen.

Am besten nimmst du ein Blatt Papier und einen Stift. Sonst lenkt dich dein Computerbildschirm oder das nächste Katzenvideo bei Facebook nur ab.

Ein sehr gutes Buch zum Brainstorming und Namensfindung ist: "Hello, My Name Is Awesome" von Alexandra Watkins.

Watkins betreibt die Agentur "Eat My Words" in New York und arbeitet als Namenserfinderin für große Firmen wie Disney, Microsoft und Fujitsu. Im Buch beschreibt sie einen einfachen Ablauf, um einprägsame Namen zu erfinden.

Hello, My Name Is Awesome: How to Create Brand Names That Stick
Von Alexandra Watkins
Taschenbuch, 1. Auflage, 2014
ISBN: 1626561869
Buch hier bei Amazon ansehen

Notiere beim ersten Brainstorming alles, was dir einfällt:

  • Familie und Freunde,

  • Namen und Rassen deiner ehemaligen Haustiere,

  • Lieblingsfilme, Serien,

  • Reiseziele,

  • den Namen deines Stammlokals

  • oder sogar die Möbel, Gegenstände und Pflanzen, an denen dein Herz hängt.

Du wirst überrascht sein, wie schnell du dadurch eine ganze Reihe an Begriffen und Wortkombinationen zusammenträgst. Vielleicht taugen einige Namen schon als kreativer, humorvoller und markanter Künstlername.

Anagramm als Künstlernamen verwenden

Alternativ kannst du auch alle Namen berühmter Persönlichkeiten aufschreiben, die dich inspirieren oder beeindrucken. Diese gibst du dann in einen Anagrammgenerator im Internet ein und erhältst im Nu viele neue Namensvorschläge.

Aus dem Wort Kuenstlername ergeben sich zum Beispiel diese Anagramme:

  • Samuel Kentern

  • Kernal Neustem

  • Knaur Elements

  • Sultan Kremeen

  • Lunas Meer Kent

Natürlich hast du auch die Möglichkeit, einen berühmten Namen geringfügig abzuändern. Einprägsam und auf dezente Weise exzentrisch kann ein historischer Vorname sein, der mit einem modernen Nachnamen kombiniert wird.

  • Ponty Mython

  • Winston Snap

  • Flo Rida

Sonderlich kreativ und originell ist ein solcher Künstlername allerdings nicht.

Berühmte Deejays und ihre wirklichen Namen

Vielleicht musst du dich gar nicht so weit von deinem eigenen Namen entfernen. In der folgenden Namensliste erfolgreicher Discjockeys findest du einige Teile des wirklichen Vor- und Nachnamens im DJ-Namen.

  • Martin Garrix = Martijn Garritsen

  • Tiesto = Tijs Michiel Verwest

  • David Guetta = Pierre David Guetta

  • Nicky Romero = Nick Rotteveel

  • Dimitry Vegas = Dimitri Thivaios

  • Armin Van Buuren = Armin van Buuren

  • Afrojack = Nick van de Wall

  • Calvin Harris = Adam Richard Wiles

  • Avicii = Tim Bergling

  • Hardwell = Robbert van de Corput

Diese Technik hat den Vorteil, dass du deinen DJ-Namen immer gerne tragen wirst, weil der Name für dich von persönlicher Bedeutung ist.

Wirkung deines auserkorenen Künstlernamens

Jetzt hast du einige Namen festgelegt, die in die engere Wahl fallen. Im nächsten Schritt solltest du jede Namensidee auf Sinn und Einprägsamkeit überprüfen.

Sitze nicht alleine in deinem stillen Kämmerlein und brüte über den möglichen Bedeutungen. Besser ist, du fragst Familienmitglieder, Freunde und Kollegen. Welche Botschaft transportiert der Name für andere Personen?

Wichtig ist, dass dein Pseudonym stilistisch mit deiner Musik und deinem Image übereinstimmt. Gleichzeitig darf der Name deine kreative Arbeit nicht überschatten, bloß weil er übertrieben cool klingt.

Dein Künstlername soll dich und deine Musik auf authentische Weise ausdrücken. Dabei musst du den Spagat schaffen, dass der Name nicht zu plakativ wirkt und du dadurch unfreiwillig lächerlich wirkst.

Jeder versteht den Namen auf Anhieb

Als Künstler wirst du, neben deiner Musik, auch durch ein einprägsames Pseudonym bekannt. Es ist wichtig, dass Pressemitarbeiter, Veranstalter und vor allem deine zukünftigen Fans den Namen problemlos buchstabieren und aussprechen können.

Halte daher Abstand von Namen, die sich aus komplizierten Fremdwörtern zusammensetzen. Ein einfacher Name ist besser als ein Wow-Name den nur Insider verstehen.

Um diesen Punkt zu verdeutlichen, kann ich meinen eigenen Künstlernamen als Negativ-Beispiel verwenden. Denn niemand versteht "DJ Rewerb", wenn ich den Namen ausspreche.

Ungefähr so läuft es immer ab, wenn mich jemand fragt: Und wie heißt du als DJ?

Ich: DJ Rewerb
Gast: Dee Jay Ri WeB,
Ich: Ne, D-J-R-E-W-E-R-B,
Gast: Reverb?
Ich: Ja, aber mit W statt V.

Werde ich gefragt, wie ich heiße, endet das immer in so einem peinlichen Moment. Denn meinen DJ-Namen muss ich jedes Mal umständlich buchstabieren.

Einerseits ist das peinlich für mein Gegenüber, weil sie glauben, sie seien zu blöd den Namen zu verstehen. Und für mich ist es peinlich, weil ich meinen Namen erklären muss.

REWERB war einmal als erweitertes Anagramm meines Nachnamens "WEBER" gedacht. Niemand versteht das auf Anhieb.

Und auch in E-Mails schreiben viele Leser meinen Namen falsch, wie zum Beispiel:

  • Hey DJ Reverb

  • Hallo DJ Reweb

Rückblickend hätte ich einfach bei DJ Thorsten bleiben sollen. Als Verhörer würde das maximal zu DJ Carsten führen.

Deshalb änderte ich meinen DJ-Namen für Privatgigs vor drei Jahren zu DJ Thorsten Weber. Diesen Namen muss ich nicht buchstabieren.

Mache nicht weiter, ohne diese 6 Checks für deinen Namen

Nachdem du den perfekten Namen gefunden hast, solltest du noch einige wichtige Punkte klären, bevor du unter deinem neuen Pseudonym so richtig durchstarten kannst.

  1. Der Name enthält keine Sonderzeichen, Nummern, Umlaute

  2. Die Schreibweise deines Namens enthält keine unerwünschten Buchstabenkombinationen

  3. Kein Insiderwissen notwendig, um den Namen zu verstehen

  4. Der Name ist nicht als Marke registriert

  5. Die Internetadresse ist frei

  6. Die Social-Media-Seiten mit deinem Wunschnamen sind alle frei

Anhand dieser sechs Punkte grenzen wir deine Brainstorming-Liste weiter ein.

1. Vermeide Sonderzeichen, Umlaute, Zahlen

Unbedingt solltest du dich "DJ Günter Schröder" nennen, wenn das dein richtiger Name ist, den du auch gerne als DJ führen möchtest.

In allen anderen Fällen wäre ich eher vorsichtig, falls Umlaute und Sonderzeichen in deinem Namen vorkommen. Insbesondere bei Domainnamen handelst du dir damit Schwierigkeiten ein.

Bei Zahlen wäre ich aus diesem Grund ebenso vorsichtig. Deadmau5 wird an dieser Stelle bestimmt widersprechen. Trotzdem erinnere ich mich daran, dass ich diesen Namen zunächst Deadmau Five ausgesprochen habe und nicht Deadmaus.

Sicherlich sticht die Optik des Namens "Deadmau5" heraus. Die Schreibweise sieht besonders aus. Wenn du allerdings eher bei 50-Geburtstagen auflegst, erweckt DJ Günter Schröder bestimmt mehr Vertrauen als Deadmau5.

Mit Zahlen wäre ich außerdem sehr vorsichtig, weil du damit gezwungen bist, die ausgeschriebene Variante in Buchstaben als Domainname zu registrieren.

Deshalb würde ich Houseschuh nicht Houseschuh9 nennen, weil ich sowohl die Internetadresse Houseschuh9.de als auch HouseschuhNeun.de registrieren müsste.

Das sind jetzt alles keine KO-Kriterien. Behalte diese Überlegungen zu Zahlen und Sonderzeichen einfach im Hinterkopf.

Folgende Künstler und Bands verwenden zum Beispiel Zahlen im Namen:

  • Deadmau5

  • Apollo 440

  • Eighth Wonder

  • Route 94

  • 20 Fingers

  • Son Of 8

  • Ninetoes

  • Hot Since 81

2. Doppelbedeutungen und unerwünschte Buchstabenkombinationen

Manche Wortkombination können zu unerwünschten Nebeneffekten führen.

Was liest du zum Beispiel bei dem Namen: thomashitmusik?

Künstlername mit unerwünschter Doppelbedeutung

Vielleicht springt dir zuerst Thomas Hit Musik ins Auge, oder thomaSHITmusik.

Als Thomas würdest du bestimmt nicht wollen, dass manche Leute deinen Namen als "Shit Musik" interpretieren.

3. Kein Insiderwissen notwendig, um den Namen zu verstehen

In eine etwas andere Richtung geht der Namenscheck, ob fremde Personen deinen Namen in jedem Fall verstehen. Oder benötigen sie Insiderwissen, um den Namen zu verstehen.

Der Name meines Podcasts ist so ein Fall: Houseschuh

Je nach Muttersprache würdest du den Name vielleicht Houseshoe schreiben, oder Hausschuh. Für deutschsprachige Hörer mit Englisch als Fremdsprache ergeben sich vier Varianten, für die ich zusätzliche Domainnamen kaufen musste.

Obwohl der Name Houseschuh nicht perfekt ist, wurde er bereits kopiert.

Mir versetzte das einen ziemlichen Schock, nachdem ich fünf Jahre lang das Houseschuh Webradio betrieben hatte. Plötzlich kam jemand an, verwendete den Namen meines Babys und ich konnte nichts dagegen unternehmen.

4. Der Name ist nicht als Marke registriert

Aber deinen Namen kannst du schützen lassen. Der beste Weg dafür ist ein Markeneintrag beim Patentamt. Damit kannst du sehr wirkungsvoll gegen Trittbrettfahrer vorgehen, die sich deine Bekanntheit zu Nutze machen wollen.

Das gilt natürlich auch für deinen Fall, wenn du einen neuen Namen erfindest. Um mögliche juristische Probleme mit deinem neuen Namen von vornherein auszuschließen, solltest du unbedingt beim Patentamt anfragen, ob der DJ-Name nicht bereits geschützt ist.

Deinen Wunsch-Künstlername kannst du hier in der Markendatenbank des Patentamts prüfen.

Für einen ersten Namenscheck kannst du deinen favorisierten Künstlernamen auch einfach in die Suchmaschine im Internet einzugeben. Kommt nichts Gleiches oder Ähnliches bei deiner Suche heraus, kannst du davon ausgehen, dass der Name von niemandem verwendet wird.

Suchmaschinen wie Google geben dir jedoch keine verlässlichen Auskünfte, ob der Name bereits als Marke eingetragen ist.

Hier findest du meinen gratis E-Mail-Kurs zum Markeneintrag beim Patentamt.

Meine Namen Houseschuh und DJ Rewerb habe ich übrigens beide als Marke eintragen lassen.

5. Ist die Internetadresse noch frei?

Um als Künstler, Produzent und DJ erfolgreich zu sein, musst du mit einer eigenen Website im Internet vertreten sein.

Bevor du dich also für einen Namen entscheidest, solltest du herausfinden, ob die Internetadressen für deinen Wunsch-Künstlernamen noch als Domainname frei ist, für die Domain-Endungen .de beziehungsweise .com.

Auf diesen Seiten kannst du prüfen, ob deine Name noch frei ist und dir den Domainnamen gleich sichern:

Gratuliere, wenn deine Name noch frei ist. Deinen Künstlernamen solltest du dir so schnell wie möglich als Domainnamen sichern.

Ob du die Internetadressen bekommst, oder nicht, ist nur ein kleiner Punkt auf deiner Namens-Checkliste sein. Gewichte die Internetadresse nicht zu stark. Für den Anfang könntest du den Zusatz "dj" ergänzen oder "musik" an das Ende deines Wunschnamens hängen.

Zum Beispiel:

  • Djrewerb.de

  • HouseschuhMusik.de

Die Mehrzahl der Personen wird deinen Namen ohnehin googeln. Nur in seltenen Fällen gibt jemand deinen DJ-Namen als Internetadresse in den Browser ein.

Webseite registrieren

Eine ausführliche Anleitung, wie du eine Webseite einrichtest, findest du in der DJ-Challenge-Aufgabe "Eigene Webseite anmelden – DJ-Challenge Tag 7".

6. Sind die Social-Media-Seiten mit deinem Wunschnamen frei?

Für deine Präsenz im Netz sind neben einer Internet-Adresse auch Social-Media-Accounts unter deinem Künstlernamen unentbehrlich. Darüber bleibst du im Gespräch und vergrößerst stetig deine Fangemeinde.

Früher oder später wirst du dich also mit Social-Media-Seiten bei Facebook, Instagram und Youtube beschäftigen.

Diese Seiten bieten verkürzte Internetadressen für deinen Nutzernamen an. Aus Facebook.com/user/08154711 wird dann eine lesbare Internetadresse wie Facebook.com/djrewerb

Deine Namen kannst du ganz einfach bei allen wichtigen Social-Media-Seiten überprüfen. Das Tool KnowEm.com nimmt dir die Arbeit ab und überprüft, ob dein Name noch als Nutzername verfügbar ist.

KnowEm.com/checkusernames.php

Aus drei Gründen ist das wichtig:

  1. Niemand kann dir den Namen wegschnappen

  2. Du verwendest einen einheitlichen Nutzernamen auf allen Social-Media-Plattformen

  3. Du legst den Grundstein für die Suchmaschinen-Optimierung

Sobald du dich für deinen Namen entschieden hast, würde ich mir bei allen Angeboten ein Basis-Profil anlegen. Auch wenn du diese Plattform vorerst nicht nutzen willst.

  • Facebook

  • Instagram

  • Youtube

  • Soundcloud

  • Mixcloud

  • Twitter

  • Vimeo

  • Pinterest

  • Google+

  • Bandcamp

  • LinkedIn

  • Xing

Wenn dein neuer Künstlername noch auf keinem dieser sozialen Netzwerke existiert, kannst du unter deinem Wunsch-Pseudonym loslegen.

Facebook und Instagram sind sicher die Spitzenreiter, aber auch über einen eigenen Youtube-Kanal sowie über Accounts auf Vimeo, Pinterest und LinkedIn bringst du Bild- und Videomaterial deiner Auftritte und Veranstaltungen in Umlauf. So erhöhst du deinen Bekanntheitsgrad.

Ein guter Künstlername braucht Zeit

Meine Überlegungen und Checklisten zu einem coolen Künstlernamen kennst du jetzt.

Gib dir selbst etwas Zeit, bis du einen passenden Namen gefunden hast. Du musst nichts überstürzen. Auch wenn es sich so anfühlt, als würde dir jeder deinen Namen wegschnappen wollen, wird das nicht passieren.

Brüte lieber einen Tag länger über deine Brainstorming-Liste mit Namen. Vielleicht hast du am nächsten Morgen einen viel besseren Einfall.

Nachdem du dich für einen Namen entschieden hast, werden viele Meinungen auf dich einprasseln. Manche Leute werden dir sagen, der Name sei miserabel oder unverständlich. Während dieser Phase musst du eine dicke Haut entwickeln.

Das legt sich wieder, sobald du unter deinem Namen bekannt wirst. Schließlich hast du die meisten Stolpersteine anhand der Checklisten aus dem Weg geräumt.

Mit deinem Künstlernamen wünsche ich dir viel Erfolg. Du kannst gerne in die Kommentare schreiben, für welchen Namen du dich entschieden hast.

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Als virtueller DJ-Mentor will ich dir als DJ helfen.

(6) comments

Kommentar hinzufügen