Filmmusik unterstreicht die Emotionen eines Films. Insbesondere der Musik haben wir es zu verdanken, wenn dadurch das Filmerlebnis noch intensiver wird.

Zum Beispiel kann dich Filmmusik zum Weinen oder Lachen bringen, aber natürlich auch zum Nachdenken anregen. Und häufig begleitet uns die Musik noch lange als Erinnerung. Wann hast du zuletzt einen Film gesehen und dich noch tagelang an die Musik erinnert?

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

In den letzten Jahren gab es viele großartige Soundtracks, die in die Musik-Geschichte eingegangen sind. Deshalb verrate ich dir hier meine Liste mit der besten Filmmusik aller Zeiten.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Zunächst starten wir mit den erfolgreichsten Titel-Liedern.

Die erfolgreichsten Soundtracks aller Zeiten?

Wenn du dich fragst, welche Soundtracks aller Zeiten am erfolgreichsten waren, dann höre dir die Titel-Musik von drei Filmen an. So verkaufte sich alleine „Titanic“ von James Horner weltweit mehr als 30 Millionen Mal. In der Liga der meistverkaufte Film-Soundtracks aller Zeiten spielen:

  • Titanic
  • Bodyguard
  • Dirty Dancing

Auf Platz zwei liegt „The Bodyguard“ mit Whitney Houston, gefolgt von „Dirty Dancing“. Natürlich gibt es noch viele andere tolle Filmmusiken, aber diese drei sind definitiv diejenigen, die es in die Geschichte geschafft haben.

Wie gesagt, sind das erst die Soundtracks. Zur eigentlichen Filmmusik kommen wir gleich anschließend.

„Titanic“ (1997)

Der Soundtrack zu James Camerons „Titanic“ ist einer der meistverkauften Soundtracks aller Zeiten und enthielt den weltberühmten Song „My Heart Will Go On“ von Celine Dion. Der Film selbst war ein gigantischer Erfolg. Die Musik trug wesentlich dazu bei, die Stimmung zu vermitteln.

„The Bodyguard“ (1992)

Das Lied „I Will Always Love You“ von Whitney Houston war nicht nur ein weltweiter Hit, sondern auch einer der erfolgreichsten Soundtracks aller Zeiten. Der Film selbst war ein großer Erfolg. Wobei die Musik eine große Rolle spielte.

“Dirty Dancing” (1987)

Dirty Dancing ist mehr als nur ein Film. Dirty Dancing ist Kult. Spätestens durch diesen Film wurden Patrick Swayze und Jennifer Grey als Schauspieler zu Super-Stars.

Der Film handelt von der jungen Frances „Baby“ Houseman. Zusammen mit ihren Eltern macht sie im Sommer 1963 Urlaub in einem Ferienresort in den Catskill Mountains. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in den Tanzlehrer Johnny Castle.

Die Musik des Films ist genauso legendär wie die Tanzszenen. Als DJ kannst du heute immer noch den Klassiker „(I’ve Had) The Time Of My Life“ von Bill Medley und Jennifer Warnes aus dem Film spielen.

Filmmusik ist wichtig

Filmmusik gibt es in unterschiedlichen Facetten. Für manche Filme werden ausschließlich eigene Lieder komponiert. Wiederum andere Filme nutzen bestehende Musik, um die Filmszenen zu untermalen.

Je nachdem heißt Filmmusik dann Score, Soundtrack oder OST für Original Soundtrack. Die Grenzen sind fließend. Schließlich gibt es auch Filme, die bestehende Lieder und eigens komponierte Filmmusik kombinieren.

Deshalb will ich gar keine wissenschaftliche Abhandlung darüber schreiben, was besser oder schlechter ist. Für mich geht es bei Filmmusik in erster Linie darum die Bilder zu genießen.

Ob ich die Filmmusik dabei bewusst wahrnehme oder nebenbei beeinflusst werde, ist mir beim ersten Mal anschauen egal. Geht es dir ähnlich?

Die beste Filmmusik und Soundtracks aller Zeiten

Wenn du ein Fan von Filmmusik bist, dann kennst du bestimmt die Klassiker wie „Krieg der Sterne“, „Fluch der Karibik“ und „Harry Potter“.

Daneben gibt es noch unglaublich viel mehr Filmmusik zu entdecken. Deshalb stelle ich dir hier die 75 besten Soundtracks aller Zeiten vor. Viel Spaß beim Stöbern und wieder neu entdecken:

  • 1492: Die Eroberung des Paradieses
  • 2001: Odyssee im Weltraum
  • A Star Is Born
  • American Beauty
  • Apocalypse Now
  • Batman
  • Blade Runner
  • Blues Brothers
  • Bodyguard
  • Breakfast Club
  • Buena Vista Social Club
  • Coyote Ugly
  • Crazy Heart
  • Das Boot
  • Star Wars: Das Imperium schlägt zurück
  • Der König der Löwen
  • Der Pate
  • Der rosarote Panther
  • Der weiße Hai
  • Die Chroniken von Narnia
  • Die fabelhafte Welt der Amelie
  • Die Reifeprüfung
  • Die Schöne und das Biest
  • Dirty Dancing
  • E.T.
  • Easy Rider
  • Eiskalte Engel
  • Fast & Furious Five
  • Ferris macht blau
  • Findet Nemo
  • Fluch der Karibik
  • Footloose
  • Four Brothers
  • French Connection
  • Friday
  • Ghostbusters
  • Gladiator
  • Halloween
  • Harry Potter
  • Herr der Ringe
  • High Fidelity
  • Highlander
  • In der Hitze der Nacht
  • Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes
  • Interstellar
  • Jackie Brown
  • James Bond
  • Jurassic Park
  • Karate Kid
  • Kill Bill Vol. 1
  • König der Löwen
  • Million Dollar Baby
  • Moulin Rouge
  • New Jack City
  • Notting Hill
  • O Brother, Where Art Thou?
  • Pulp Fiction
  • Rain Man
  • Rocky
  • Saturday Night Fever
  • Shaft
  • Spiel mir das Lied vom Tod
  • Studio 54
  • Tanz der Vampire
  • The Big Lebowski
  • The Rocky Horror Picture Show
  • Thomas Crown ist nicht zu fassen
  • Titanic
  • Top Gun
  • Trainspotting
  • Twilight
  • Vanilla Sky
  • Walk the Line
  • West Side Story
  • Ziemlich beste Freunde
  • Zurück in die Zukunft

Wie heißen die bekanntesten Komponisten und Film-Musiker?

Die besten Filmmusiker und Filmkomponisten sind Meister darin, die richtige Musik für jede Szene auszuwählen. Doch wer schreibt eigentlich Filmmusik?

Hätten wir uns zufällig irgendwo getroffen und du hättest mich gefragt, welcher der berühmteste Filmkomponist sei. Dann hätte ich vermutlich Ennio Morricone oder Hans Zimmer geantwortet.

Ennio Morricone ist berühmt für die Musik der Italo-Western wie „Spiel mir das Lied vom Tod“. Und bei Hans Zimmer fand ich immer interessant, wie er als Deutscher den Sprung nach Hollywood geschafft hat. Mit seinem bombastischen Sound setze er ganz neue Maßstäbe in Filmen wie Fluch der Karibik, Der König der Löwen, The Rock, Gladiator.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Wobei diese zwei Namen natürlich noch längst nicht alle sind. Und auch die folgende Liste mit mehr als 30 Namen spiegeln nur die bekanntesten der berühmtesten Komponisten und Film-Musiker wider.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Bekannte Filmmusik Komponisten

Überfliege einfach mal die Namensliste. Ihre Musik hast du bestimmt schon oft gehört. Du hast es nur nicht gewusst, dass die Musik von diesen Filmmusikern stammt:

  • Hans Zimmer
  • Ennio Morricone
  • Leonard Bernstein
  • John Williams
  • Michel Legrand
  • Klaus Doldinger
  • Basil Poledouris
  • Quincy Jones
  • Danny Elfman
  • Bernard Herrmann
  • Henry Mancini
  • Lalo Schifrin
  • Jerry Goldsmith
  • John Barry
  • Don Ellis
  • Isaac Hayes
  • Bill Conti
  • Vangelis
  • Alan Silvestri
  • Adam Schlesinger
  • Johann Johannsson
  • James Horner
  • Maurice Jarre
  • T Bone Burnett
  • Howard Shore
  • James Newton Howard
  • Thomas Newman
  • Rachel Portman
  • Alexandre Desplat
  • John Powell
  • Elmer Bernstein
  • Michael Giacchino
  • Pharell Williams

Wie beeinflusst Filmmusik unsere Emotionen?

Ein Film ohne Musik wäre nicht mal halb so gut. Deshalb haben Komponisten schon zur Zeit des Stummfilms die bewegten Bilder mit Musik unterlegt. Bis heute ist Filmmusik ein wichtiger Bestandteil eines jeden Films.

Gut gemachte Filmmusik kann unsere Emotionen auf verschiedene Weise beeinflussen. Die Musik kann Stimmungen verstärken und Szenen unterstreichen.

Sie kann uns helfen, uns in eine bestimmte Stimmung zu versetzen, uns zum Lachen oder Weinen bringen oder uns sogar Angst einjagen. Das lässt die Zuschauer regelrecht in die Atmosphäre der Geschichte eintauchen.

In vielen Fällen treibt Musik sogar die Handlung eines Films voran. Gleiches gilt natürlich auch für Fernsehsendungen und sogar Youtube Videos.

Was kannst du als DJ von Filmmusik lernen?

Jeder DJ kennt die subtile Wirkung von Musik. Bei jeder Party entscheidet die Auswahl der richtige Lieder, ob die Stimmung eskaliert. Oder ob die Musik nur so dahin plätschert.

Deshalb halte ich das Vorprogramm jeder Party für extrem wichtig. Bereits hier lege ich den Grundstein, ob die Gäste später Spaß haben. Häufig kann ich beobachten, wie andere DJs dieses Potenzial verschenken, indem ein fertiger Mix im Hintergrund läuft.

Mit diesem Gedanken wechseln wir jetzt wieder zu den Hollywood Blockbustern mit ihren Millionen-Budgets. Sicherlich werden die Produzenten keine Sekunde des Films dem Zufall überlassen. Deshalb macht Filmmusik immer einen wesentlichen Teil beim fertigen Film aus.

Denke nur mal an die Musik von Filmen wie Fluch der Karibik, Star Wars, Fast & Furious Five, Blues Brothers, Der weiße Hai, Spiel mir das Lied vom Tod, Der Pate oder Pulp Fiction. Sicherlich erinnerst du dich bei jedem Titel mindestens einen Musiktitel.

Was macht eine gute Filmmusik aus?

Die Wahl der richtigen Musik ist also entscheidend für die Wirkung eines Films. Die besten Filmmusiken sind meist diejenigen, die uns am stärksten emotional berühren.

Der visuelle Kanal ist mit den Bildern des Films bereits belegt. Filmmusik bedient jedoch den auditiven Kanal ins Gehirn. Deine Ohren kannst du nicht zumachen. Deshalb haben es Geräusche und Musik es so leicht unsere Stimmung zu beeinflussen.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Die Macht der Filmmusik solltest du also nicht unterschätzen. Denn die Musik ist einer der schnellsten Wege, um in die Stimmung eines Films einzutauchen. Die richtige Musik zur richtigen Zeit kann jeden Zuschauer in die Geschichte hineinziehen. So bekommen wir das Gefühl ein Teil des Films zu sein. Ganz egal, ob es sich dabei um einen Thriller, eine Komödie oder ein Drama handelt.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Wenn du tiefer in die Musik eintauchen willst, empfehle ich dir diese Playlisten. Denn dank der Film-Unterstützung haben es viele Lieder in die Charts geschafft:

Wobei die beste Filmmusik aller Zeiten eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Schließlich gibt es alle möglichen Kriterien, nach denen du Filmmusik beurteilen kannst.

Für mich ist die beste Filmmusik, wenn ich jedes Mal an den Film denke, sobald ich die Musik höre. Dann transportiert die Musik wieder genau die gleichen Emotionen als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe. Du hörst die Musik und der Film läuft vor deinem inneren Auge weiter.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß bei deinem nächsten Kinobesuch.

Scroll to Top