F.P.I. Project – Rich In Paradise (Going Back To My Roots) 1989

Von DJ Rewerb | House Klassiker

Ein Song, zwei Versionen. Ist die Urversion noch reiner Piano House im zeitgemäß schicken Italo-Antlitz, bekommt die Version mit dem Untertitel "Going Back To My Roots" durch den voluminösen Gesang Sharon D. Clarks eine ordentliche Portion Dynamik dazu.

Die ominösen Sprachsamples mit der tiefen Stimme bleiben aber erhalten, das geraunte "Rich In Paradise" klingt beinahe so, als würde der Allmächtige selbst schon zu den Jüngern der Tanzfläche sprechen.

Bei dem Drogenumlauf in den Clubs dieser Zeit möchte man sich nicht vorstellen, zu welch psychedelischen Wirkungen das geführt haben könnte.

Erfolgreich war "Rich In Paradise" jedenfalls: In Deutschland ein fünfter, in Großbritannien ein neunter Platz in den Charts und eine Zusammenarbeit mit Simply Red machten das F.P.I. Project für kurze Zeit berühmt.

Aber es handelt sich hier um eines dieser typischen Phänomene der elektronischen Musikkultur: Scheinbar eine Eintagsfliege. Doch wenn man herausfindet, wer sich hinter den Kürzeln verbirgt, stellt man schnell fest, dass dies ein Vorurteil ist.

Marco Fratty, Corrado Presti und Roberto Intrallazi waren auch nach dem Erfolg des F.P.I. Project weiterhin zusammen kreativ – allerdings mit unterschiedlichen Sängerinnen.

Das führte zur Überlegung, das Spiel mit den Akronymen fortzusetzen. So hieß das Folgeprojekt mit Sängerin Tina Chris T.C., zwischen 1991 und 1995 veröffentlichte man einige Clubhits, wie "Berry", "Funky Guitar" oder "Get Up & Dance".

Irgendwann ebbte der Erfolgsstrom dann aber doch ab. Corrado Presti ist zwar scheinbar noch immer in der Houseszene unterwegs. Unter anderem war er Anfang der 2000er Jahre noch Resident im Pasha auf Ibiza. Danach verlieren sich langsam die Spuren. Ein Fall fürs House F.B.I.?

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Dabei will ich dir als virtueller DJ-Mentor helfen.