Klappbare Sackkarre im Dauertest

Von DJ Rewerb | DJ Tipps

Klappbare Sackkarre: Bestes Modell aus Alu im Dauertest

Seit Jahren schleppe ich zu jedem Gig sehr viel Equipment. Weil ich die Koffer und Taschen nicht tragen will, kaufte ich mir eine klappbare Sackkarre. Die lässt sich platzsparend verstauen. Trotzdem lassen sich damit 125 kg transportieren.

Anfangs bestand mein Reisegepäck hauptsächlich aus Plattentaschen und CD-Koffern. Dafür kaufte ich mir einen Werkstattwagen, um meine DJ-Utensilien vom Auto leicht in den Club rollen zu können.

Jetzt nehme ich häufig meine CD-Player mit. Denn seitdem sich DJ-Controller immer mehr durchsetzen, mache ich in den Clubs die Erfahrung, dass die dortigen CD-Player nicht ganz meinen Ansprüchen genügen. Und Auflegen soll doch Spaß machen.

Allerdings sind zwei Flightcases und eine Tasche mit DJ-Zubehör zu schwer, um das Gewicht über längere Strecken zu tragen.

Meinen unhandlichen Transportwagen ersetzte ich durch eine Sackkarre, die sich in der Mitte zusammenklappen lässt.

Das hat den Vorteil, dass ich die Sackkarre überall unter den DJ-Tisch legen kann. In den Clubs bin ich dann nicht mehr auf jemand angewiesen, der mir früh um 5 Uhr das Techniklager aufsperrt. Dann ist sowieso jeder mit Aufräumen beschäftigt. Außerdem passt die faltbare Sackkarre problemlos in den Kofferraum.

Als ich nach einer passenden Sackkarre suchte, wollte ich unbedingt auch eine leichte Transportkarre. Zwar wäre ein Werkstattwagen oder eine Sackkarre aus geschweißten Stahlrohren viel stabiler, ich würde jedoch die mobilen, kleinen und handlichen Vorteile verlieren.

Werkstattwagen voll mit DJ-Ausrüstung für Ü30-Party

Werkstattwagen voll mit DJ-Ausrüstung für Ü30-Party

Und ich muss ja auch nicht mehr 150 Kilo an Schallplatten durch die Gegend fahren, sondern maximal zwei Flightcases, einen CD-Koffer, ein Mischpult sowie eine Plattentasche.

Alu Sackkarre für mobile Discjockeys

Einer der größten Anbieter für faltbare Sackkarren ist die Firma Braucke. Deren RuXXac Sackkarren gibt es in unterschiedlichen Modellen:

  • RuXXac Cart Exclusive
  • RuXXac Cart Business
    Nicht geeignet für Flightcases und Plattentaschen
  • RuXXac Cart Business XL
    Für dieses Modell habe ich mich entschieden. Hier bei Amazon und Ebay ansehen.

Der wesentliche Unterschied des Business XL Modells gegenüber der kleineren Sackkarre ist die viel größere Auflagefläche für die Ladung. Der klappbare Fußteil oder die Ladefläche aus Aluminium nennt sich Schaufel.

Erst ab dem XL-Modell ist diese Schaufel 410 mm tief. Der Platz reicht knapp, um die CDJ-Flightcases sicher darauf abzustellen.

Klappbare Sackkarre

Sackkarre klappbar auf dem Weg zum DJ-Gig

Klappmechanismus mit Schwächen

In der Mitte befindet sich eine Schraube, über die ich den Griff nach oben klappen kann. Anschließend wird der Griff von zwei seitlichen Riegeln fixiert.

Diese Klappmechanik hält bis ca. 60 Kilo, wenn der Schwerpunkt der Last möglichst weit unten liegt. Im Idealfall belade ich die Sackkarre auch immer so, dass die Kanten der Last den Kippmechanismus zusätzlich stützen.

Klappmechanismus, Verriegelung der Sackkarre

Klappmechanismus, Verriegelung der Sackkarre

Dieser klappbare Griff ist ein Schwachpunkt der Mechanik. Bei meiner ersten Sackkarre brach der Plastikverschluss, weil ich die Verriegelung nicht komplett öffnete und über die Hebelwirkung des Griffs das Plastikteil auseinander riss. Da hilft auch der glasfaserverstärkte Kunststoff nichts. Kleben könnte ich das Teil nicht, weil es sofort wieder auseinander brach.

Seitdem ich den Plastikschieber meiner zweiten Alu Sackkarre behutsamer behandle, hatte ich keine Probleme mehr.

Schaufel: Ladefläche aus Aluminium

Gelegentlich stelle ich jetzt fest, dass sich die Räder nicht mehr ausklappen lassen. Dann bleibt der Zahnradmechanismus hängen, der die Räder ausfährt, wenn ich die Ladefläche herunterklappe. Die genaue Ursache in der Zahnradkonstruktion habe ich noch nicht entdeckt.

Solange behelfe ich mir damit die Querverbindung aus Plastik nach oben zu drücken, während ich gleichzeitig die Ladefläche nach unten ziehe. Mit diesem Trick verhakt sich nichts.

Zahnräder klappen die Räder und Schaufel der Sackkarre aus

Zahnräder klappen die Räder und Schaufel der Sackkarre aus

Bei den ganzen Problemen klingt das jetzt vielleicht so, als ob die Ruxxackarre aus Alu ein riesengroßer Schrott wäre. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Nicht umsonst habe ich mir das Ding ein zweites Mal gekauft. Ich will nur die zwei Schwachpunkte verdeutlichen. Der Rest ist absolut top.

Bei Amazon bekommst du die RuXXac Cart Business XL für knapp 130 Euro inkl. Versandkosten. Oder du suchst bei Ebay nach der XL-Version mit großer Schaufel.

Sollte der Plastikhebel erneut abbrechen, werde ich mich wieder über meine Schusseligkeit ärgern. Und mir nach zwei Wochen eine neue klappbare Sackkarre bestellen. Vielleicht sollte ich beim Hersteller auch einfach mal nach einem Hochlastersatzteil fragen. Die solideste Lösung wäre eine Verriegelung aus gefrästem Metall.

Wie transportierst du dein DJ-Equipment zu deinen Gigs? Schreibe deine Tipps bitte als Kommentar weiter unten auf dieser Seite.

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Dabei will ich dir als virtueller DJ-Mentor helfen.

Schreibe einen Kommentar:

(5) comments

Johannes Walter 19. Oktober 2015

Ich hab mir aus massivem Holz 19″ Rack gebaut,welches auf Rollen steht, in denen ich meine technik verbaut habe und somit ist diese Sackkarre überflüssig für mich

Reply
Michael 19. Oktober 2015

Es gibt beim großen T – einen Wagen der nennt sich Rockn Roller R8 – für ca. 90? – dieser lässt sich von ca. 1m auseinanderziehen bis ca. 1,5m und hat eine Tragkraft von ca. 250kg. Vorne und Hinten einen Stahlbügel damit nichts beim Transport herunterfällt, vorne Lenkrollen und hinten feststehende. Funktioniert auch als Sackkarre über Treppen – ich kann nur sagen Top.

Reply
DJ Rewerb 20. Oktober 2015

Hallo Johannes,
wie kannst du das 19″ Rack in die Clubs rollen oder ist das alles bei dir ebenerdig?
Ich hatte mal einen Doppel-CD-Player und das Mischpult in einem Rack eingebaut. Fand ich viel zu schwer und zu unflexibel. Wobei es natürlich auf den Einsatzzweck ankommt.

Reply
DJ Rewerb 20. Oktober 2015

Hallo Michael,
[quote name=”Michael”]… einen Wagen der nennt sich Rockn Roller R8[/quote]
der Wagen sieht wirklich sehr massiv aus, http://www.thomann.de/de/rocknroller_r6_mini.htm

Wobei du das Teil schwer in einem normalen Kofferraum unterbringen kannst, oder lässt der RockNRoller zusammenklappen?

Danke für den Tipp,
Thorsten

Reply
Andreas 3. Dezember 2015

Hallo Thorsten,

der Rock’N’Roller lässt sich ziemlich klein zusammenklappen, trotzdem nimmt er in der Tat – insbesondere die Variante mit den großen Rädern – noch immer ziemlich viel Platz weg. Im Kombi geht das aber. Und die großen Räder laufen dafür super auf Plaster, Kies usw.

Reply
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar: