Cue-Punkte vom USB-Stick in Rekordbox importieren

Von DJ Rewerb | DJ Tipps

Cue-Punkte vom USB-Stick in Rekordbox importieren

Einer der Arbeitserleichterungen wenn du mit CD-Playern auflegst sind vorher gespeicherte Cue-Punkte. Der Cue-Punkt ist der Startpunkt ab dem die Musik jedes Mal los läuft, wenn du auf Start drückst.

Schon bei der ersten Generation pitchfähiger Denon-CD-Player konnte ich Cue-Punkte festlegen.

Dann kamen die 1000er und 2000er CDJs der Firma Pioneer. Und dort konnte ich diese Cue-Punkte sogar dauerhaft auf einer SD-Karte oder einem USB-Stick abspeichern.

Später brachte Pioneer das DJ-Musik-USB-Stick-Vorbereitungsprogramm Rekordbox heraus. Und seitdem ich Rekordbox zum ersten Mal benutzt habe, stellte mir immer die Frage: Wie bekomme ich die gespeicherten Cue-Punkte zurück nach Rekordbox?

Der Antwort von DJ Silly Philly habe ich es zu verdanken, dass ich die Cue-Punkte vom USB-Stick wieder in den Rechner importieren kann. Er gab mir folgende Tipps, die ich dir nicht vorenthalten will.

Kurzanleitung, um Cue-Punkte in Rekordbox zu importieren

  1. Im CDJ setzt du deine Cue-Punkte und speicherst sie mit einem Druck auf "Memory" dauerhaft auf dem USB-Stick oder einem anderen Speichermedium.

  2. Danach steckst du das Speichermedium in den PC, Computer, Laptop, Mac oder deinen Rechner, auf dem Rekordbox installiert ist.

  3. Im Programm Rekordbox klickst du mit der rechten Maustaste auf das Speichermedium.

  4. Es erscheint das Kontextmenü und dort klickst du auf "Sammlung aktualisieren".

Cue-Punkte vom USB-Stick in Rekordbox importieren

Jetzt werden alle Cue-Punkte in deine Musiksammlung auf dem Computer übertragen, zusätzlich zu denen, die du schon in der Sammlung hast.

Der Importvorgang dauert einige Zeit.

Sammlung aktualisieren dauert lange bei Rekordbox

Gespeicherte Cue-Punkte machen mich schneller

Selbst ohne Rekordbox hatte ich nach wenigen Gigs die Cue-Punkte für alle CDs abgespeichert.

Vor der ganzen Speichertechnologie habe ich mir mit Stift und Zettel geholfen. Wichtige Breaks und Einstiegspunkte schrieb ich auf einen kleinen Zettel, den ich in die CD-Hülle geklebt habe. Das waren praktisch die Cue-Punkte der ersten Generation.

Cue-Punkte in CD-Hülle geschrieben

Ich muss also nicht mehr den Einstiegspunkt bei Minute -6:46 von Insomnia suchen.

Darüber gewöhnte ich mir später an den Cue-Punkt erst dann auf dem USB-Stick zu speichern, wenn ich das Lied zum ersten Mal live spiele.

Sobald ich die CD ein zweites Mal spiele, erkennt der CD-Player die CD. Und ich kann den gespeicherte Cue-Punkt mit einem Druck auf die Memory-Pfeiltaste abrufen. Fertig.

Aber wie funktioniert der Rückweg?

Allerdings hatte ich nie einen Weg gefunden, wie ich die Cue-Punkte zwischen den CD-Decks synchronisieren kann. Bei Musik von USB-Sticks vermisste ich eine Funktion, um die gespeicherten Cue-Punkte zurück nach Rekordbox zu synchronisieren.

Deshalb verwendete ich meine brennendste Rekordbox-Frage auch als Beispiel im E-Mail-Newsletter zu diesen DJ-Tipps. Denn meine Grundannahme ist, dass "es keine dummen Fragen" gibt.

Noch einmal ganz herzlichen Dank an Philipp aka DJ Silly Philly für diesen Tipp.

Folgen

Über DJ Rewerb

Mein Name ist Thorsten. Unter meinem Künstlernamen DJ Rewerb schreibe ich über das DJing. Denn Auflegen ist viel mehr als Musik abzuspielen. Als DJ beschäftige ich mich mit Musik und Technik bis zu Marketing sowie der geschäftlichen Seite. Als virtueller DJ-Mentor will ich dir als DJ helfen.

(9) comments

Kommentar hinzufügen