Jedes Jahr im Sommer entwickelt sich irgendein Underground Song plötzlich zu einem Hit. Dann reden alle vom nächsten Sommerhit.

Wusstest du, dass es Sommerhits schon seit fast 70 Jahren gibt. Und wenn du jetzt an einen Sommerhit denkst, welches Lied schießt dir zuerst in den Kopf?

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Mittlerweile untersuchen sogar Wissenschaftler was die Hits im Sommer so besonders macht. Doch bevor dazu kommen, spanne ich dich nicht länger auf die Folter.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Die besten Sommerhits aller Zeiten

Die Reihenfolge der folgenden Lieder hat übrigens keine Bedeutung. Die Liste mit Sommersongs habe ich einfach alphabetisch nach dem Namen der Interpreten sortiert.

  • 10CC – Dreadlock Holiday
  • Alexandra Stan – Mr. Saxobeat
  • ATC – Around The World (La La La La La)
  • Aventura – Obsesion
  • Bellini – Samba de Janeiro
  • Bob Sinclar pr. Goleo VI ft. Gary Nesta Pine – Love Generation
  • Buddy vs. DJ The Wave – Ab in den Süden
  • Culcha Candela – Hamma!
  • Daddy Yankee & Snow – Con Calma
  • DJ Jazzy Jeff & the Fresh Prince – Summertime
  • El Profesor – Bella Ciao (Hugel)
  • Emiliana Torrini – Jungle Drum
  • Funkstar De Luxe & Bob Marley – Sun Is Shining
  • Gipsy Kings – Baila Me
  • Harry Belafonte – Banana Boat Song
  • Inner Circle – Sweat (A La La La La Long)
  • Jason Derulo & Jawsh 685 – Savage Love
  • Juanes – La Camisa Negra
  • Katy Perry – California Gurls
  • Laid Back – Sunshine Reggae
  • Las Ketchup – The Ketchup Song (Aserejé)
  • Lilly Wood & the Prick and Robin Schulz – Prayer in C (Robin Schulz)
  • Loona – Bailando
  • Lorca – Ritmo De La Noche
  • Los Lobos – La Bamba
  • Lou Bega – Mambo No. 5 (A Little Bit Of…)
  • Lucenzo ft. Don Omar – Danza Kuduro
  • Luis Fonsi ft. Daddy Yankee – Despacito
  • Macarena – Los del Rio
  • Michael Telo – Ai Se Eu Te Pego
  • Mr. President – Coco Jamboo
  • O-Zone – Dragostea Din Tei
  • Oceana – Endless Summer
  • Santana – Maria Maria
  • Shaggy – Feel The Rush
  • Shakira – Waka Waka (This Time for Africa)
  • Shawn Mendes & Camila Cabello – Señorita
  • Yolanda Be Cool & Dcup – We No Speak Americano

Was macht einen Song eigentlich zum Sommerhit? Immer wieder haben sich Theoretiker und Kulturwissenschaftler an einer Definition dieses Phänomens der Popmusik versucht.

Lassen sich Sommerhits machen?

Eigentlich dachte ich, die Songs werden gezielt beworben, gepushed, angeschoben und die Verkaufscharts manipuliert. Und zwar so lange, bis sich der Hit in unseren Gehörgängen festgesetzt hat.

Als ich mich näher mit den Sommerhits der letzten Jahre beschäftigte, habe ich mehrere Studien gefunden die das Phänomen sogar wissenschaftlich untersucht haben. Demzufolge ist ein Sommerhit für die Plattenfirmen alles andere als planbar. Ganz zu schweigen davon, dass sich Lieder gezielt platzieren lassen.

Das Phänomen „Sommerhit“ gibt es seit den ersten regelmäßigen Aufzeichnungen der Verkaufszahlen von Musik. Ab den 1950er Jahren begann die Tradition Songs zu veröffentlichen, die textlich und musikalisch sommerliche Motive enthalten.

Damals wurde Popmusik noch Unterhaltungsmusik genannt, jedenfalls im deutschsprachigen Raum.

Was zeichnet einen Sommerhit aus?

Professor Uda Dahmen von der Popakademie Baden-Württemberg identifiziert ein Zusammenspiel von zwei grundlegenden Elementen eines Sommerhits.

Eine eingängige Melodie wird mit einem einfachen Text kombiniert. Die Melodie eines Sommerhits hat Ohrwurmcharakter, einen hohen Wiedererkennungswert und ist leicht tanzbar.

„Es zählt eine eingängige Melodie, gepaart mit nicht zu langsamen Rhythmus und einem (tanzbaren) Groove, der vielleicht an Sommerwind und sanftes Fächeln erinnert“, wird Dahmen in der Augsburger Allgemeinen Zeitung zitiert.

Soweit klingt das einleuchtend. Exakt dieses Prinzip haben schon The KLF in dem Buch „Der schnelle Weg zum Nr. 1 Hit“ und John Niven in „Kill Your Friends“ beschrieben.

Texte zum Mitsingen im Sommer

Doch was hat es mit dem Text auf sich? Diese Frage beantwortet Professor Dahmen mit: „Beim Hören des Songs wollen wir uns leicht fühlen (…) wie wir uns das vielleicht bei einem Sommertag am Strand vorstellen.“

Der Text sollte also nicht zu anspruchsvoll sein und sich leicht mitsingen lassen. Wenn es dann noch um Sommermotive wie etwa Sonne, Strand, Meer und Sand geht, ist das umso besser.

Bestes Beispiel ist der Song „Vamos a la playa“ (spanisch für „Lass uns zum Strand gehen“) des italienischen Duos Righeira. Dieses Lied war im Spätsommer 1983 die Nummer 1 der Single Charts in Italien und der Schweiz sowie Nummer 3 in Deutschland.

Der Sommerhit „Ab in den Süden“ von Buddy vs. DJ The Wave aus dem Jahr 2003 ist ein etwas aktuelleres Beispiel dieses Phänomens.

Außerdem ist natürlich entscheidend, wie oft das Lied im Radio gespielt wird und generell in den Medien präsent ist. Inzwischen spielt der Erfolg in den Sozialen Medien eine erhebliche Rolle welches Lied sich als Sommerhit durchsetzt.

Wer wird neuer Sommerhit?

Das Rennen um den Sommerhit hat in der Musikindustrie enorm an Bedeutung gewonnen, zumindest seit den 1990er-Jahren. Große Radiostationen untersuchen bereits im Frühjahr sämtliche Neuveröffentlichungen auf ihren potenziellen Sommerhitcharakter.

Trotz aller Planungen und bewusster Versuche einen Sommerhit zu landen, lassen sich Sommerhits dennoch nicht steuern oder gar erzwingen. Laut Experten bleibt das Publikum die treibende Kraft und nicht die Wünsche der Plattenindustrie.

Das legt auch eine Studie der University of Huddersfield in Großbritannien nahe. Dort wurde festgestellt, dass Sommerhits begrenzt planbar seien. Demnach sei aber das Auftreten eines sogenannten „One-Hit-Wonders“ im Sommer höher sei als in anderen Jahreszeiten.

Die Studie wurde im September 2005 im Inflight-Magazin „British Airways High Life Magazine“ zitiert.

Die Wissenschaftler fanden eine plausible Begründung, die wiederum in Richtung Musikvermarktung geht. So planen die meisten Produzenten ihre Albenveröffentlichungen für den Herbst oder Winter. Denn im Sommer seien die Verkaufszahlen vergleichsweise niedrig. Insbesondere gelte das für den direkten Vergleich mit der Vorweihnachtszeit.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Gibt es im Sommer mehr One-Hit-Wonder?

Dadurch könnte man also auf Idee kommen, dass es im Sommer mehr One-Hit-Wonder gibt. Diese These hinsichtlich der musikalischen Eintagsfliegen lässt sich tatsächlich bestätigen.

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Wenn wir uns die top Sommerhits der letzten Jahrzehnte ansehen, bemerken wir viele One-Hit-Wonder. In diese Kategorie fällt beispielsweise der Mungo Jerry Klassiker „In The Summertime“ aus dem Jahr 1970.

Diese Lied ist ein wahrer Evergreen unter den Sommerhits, und ein One-Hit-Wonder.

Sommerhits: Die besten Lieder aller Zeiten als DJ Playliste
Sommerhits: Die besten Lieder aller Zeiten als DJ Playliste

Welche Sommerhits sind am bekanntesten?

Dabei müssen wir gar nicht so weit in der Musikgeschichte zurück gehen. In den letzten 20 Jahren gibt es viele Sommerlieder, die wir getrost als One-Hit-Wonder bezeichnen können, wie zum Beispiel:

  • „Bailando“ von Loona
  • „Macarena“ von Los del Rio
  • „Coco Jamboo“ von Mr. President
  • „We No Speak Americano“ von Yolanda Be Cool & Dcup
  • „Mambo No. 5“ von Lou Bega
  • „Sweat (A La La La La Long)“ von Inner Circle

Sommerhits 2000er

Häufig entstehen Sommerhits auch durch ein extrem populäres Event während des Sommers. In der jüngeren Vergangenheit haben sich Fußballweltmeisterschaften und Olympische Sommerspiele mehrmals als beliebte Bühne für Künstlerinnen und Künstler mit Chart-Ambitionen erwiesen.

Shakira gelang mit ihrem Song „Waka Waka (This Time for Africa)“ ein riesengroßer Erfolg. Es war der Titelsong der Fußball-WM 2010 in Südafrika.

Der sommerlich-leichte, exotisch angehauchte Rhythmus zusammen mit dem eingängigen und leicht singbaren Refrain machten den Song in vielen Ländern zum Sommerhit des Jahres.

Zwei Jahre zuvor gelang Shaggy mit „Feel the Rush“ ein ähnliches Kunststück im Zuge der Fußball-Europameisterschaft 2008.

Hier findest du einen Artikel mit den größten WM-Songs und Fußball Hymnen als DJ-Liste.

Und im Rahmen der Olympischen Spiele in Sydney diente Vanessa Amorosi ein Auftritt als Sprungbrett in die internationalen Charts. Ihr Song „Absolutely Everybody“ wurde im Spätsommer 2000 in vielen Ländern zu so etwas wie einem Spätsommerhit.

Wie entsteht ein Sommerhit?

Da es sich bei vielen Sommerhits tendenziell eher um One-Hit-Wonder handelt, nimmt ihre musikhistorische und gesellschaftliche Bedeutung relativ schnell wieder ab.

Einige Sommerhits bleiben trotzdem in unseren Köpfen hängen. Die Lieder werden noch viele Jahre nach ihrer Veröffentlichung häufig im Radio gespielt oder auf Streaming-Plattformen angeklickt.

Manche Lieder erleben später sogar ein Comeback in den Clubs und den Charts, entweder in der Form einer Coverversion oder eines Remixes. Bekannte Beispiele dafür sind Funkstar De Luxe & Bob Marley mit „Sun Is Shining“, Luis Fonsi ft. Daddy Yankee mit „Despacito“ oder Shawn Mendes & Camila Cabello mit „Señorita“.

Wieder andere Lieder genießen schnell so etwas wie einen Klassikerstatus bei den Fans. Sie werden unabhängig vom Wetter und der Jahreszeit in Radioshows und bei Partys immer wieder gespielt. In diese Kategorie fallen etwa Katy Perrys „California Gurls“ oder „Sunshine Reggae“ von Laid Back.

Weitere Hits als DJ Playlisten

Weitere DJ Playlisten mit sommerlicher Musik findest du hier, jeweils mit 21 Liedern:

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Und die besten Hits aus allen Jahrzehnten findest du hier:

Welche Songs darfst du nicht verpassen?

Muss ein Sommerhit im Sommer auf Platz 1 der Charts stehen?

Meist bestimmen große Charterfolge wer den Sommerhit des Jahres landet. Allerdings ist ein Sommerhit nicht nur eine Frage der Chartposition.

Denn immer wieder gibt es Lieder, die auf Partys und in Clubs in rauf und runter gespielt werden. Diese Songs prägen die Sommernächte für sehr viele Leute, ohne jemals den Status eines Sommerhits zu bekommen. Jedenfalls stehen diese Songs nie ganz vorne in den Single Charts.

Sommer, Sonne, Meer, Urlaub, alle Menschen sind gut gelaunt und die Stimmung ausgelassen. So stelle ich mir eine coole Sommerparty vor.

Sommerhits: Die besten Lieder aller Zeiten (Alle Hits im Überblick)
Sommerhits: Die besten Lieder aller Zeiten (Alle Hits im Überblick)

Welches Lied gehört unbedingt auf deine Sommer Playlist? Vielleicht denkst du eher an „Summer In The City“ während du Urlaub auf Balkonien machst. Statt Joe Cocker würde ich als Soundtrack zum Grillen mit Freunden eher Musik von Jennifer Lopez aussuchen.

Scroll to Top